Willkommen auf
www.ghairacer.de

Positionsanzeige

Was genau soll den bitte eine Positionsanzeige sein?? Na ganz einfach, sicherlich habt Ihr schon mal an einer echte Rennstrecke gestanden und dort so einen Turm mit lauter Nummern drauf gesehen. So zum Beispiel am Nürburgring. Die Sache ist relativ einfach. Ganz oben stehen die zurück gelegten Runden, darunter die Startnummer des Führenden, danach die des zweitplazierten und so weiter. Genau so was kann der Ghairacer jetzt auch:  

Stilvoll mit “Tipp-Kick”-Flutlichtern auf meiner Holzbahn im Rohbau. Es sind 1536 Runden gefahren, Spur 2 führt vor Spur 3 und 4, die rote Laterne hat Spur 1. Eigentlich sollte es nur so ein Turm werden wie er z.B am Nürburgring mehrfach steht. Aber der Größenwahn hat mich mal wieder gepackt. Die Anzeigen waren so groß, dass ein schlanker Turm nicht mehr möglich war. Na ja, es ist ja noch nicht aller Tage Abend, es wird irgendwann mal eine Platine mit kleineren Ziffern folgen.

Ach so ja, oben hatte ich geschrieben, dass die Startnummern der Fahrzeuge auf der Positionsanzeige erscheinen. Das ist auch für den Ghairacer kein Problem, nur muss man dann natürlich auch bei jedem Fahrzeugwechsel die Startnummern eingeben. Das macht eigentlich nur Sinn, wenn man längere Rennen oder Rennserien fährt. Der Ghairacer merkt sich dann zum Fahrernamen auch dessen Startnummer und zeigt diese dann an. 

Hier mal konkretes Beispiel: Auf dem Bildschirm könnt Ihr sehen, dass die Spur 2 zur Zeit mit 145 Runden führt. Am Presseturm seht Ihr oben die 145 Runden, darunter die “2” also Spur 2 auf Platz 1. Dahinter dann die Spur 6 auf Rang 2. (Auf dem Laptop seht Ihr die 142 Runden auf Spur 6. Der Rest erklärt sich von selbst. Schön zu sehen ist auch, dass die Positionsanzeige nicht unbedingt so viele Zeilen haben muss wie Spuren, die Hinterbänkler werden dann halt nicht angezeigt. Pech gehabt.

Hinter der Fassade des Presseturms befindet sich ein Fette Platine, die aufgrund ihrer Größe nicht wirklich billig zu fertigen ist. Sie ist ungefähr 100mm breit und 200mm hoch. Als Prototyp sind alleine für die Platine ca. 75 Euro zu berappen. Das war mir zu heftig, deshalb habe ich es auf Lochraster aufgebaut. Da stecken dann aber locker 20 Stunden ohne ausprobieren drinne.

Ist also eher was für Hardcore-Löter.

Ihr glaubt nicht das so was so kompliziert sein kann....

....stimmt Ihr habt Recht. Ist alles easy, sind doch nur paar Drähte. Falls jemmand wahnsinnig genug ist um es zu versuchen, dem sei gesagt, dass der Schaltplan von dem Teil nicht von uns ist sondern ein Nachbau der RN-Digi Platine von www.roboternetz.de . Dort findet Ihr im Wissensbereich auch eine Beschreibung und den Schaltplan. 

Ich habe die Anzeige beim surfen auf Roboternetz gefunden und mir gleich ein Bausatz davon bestellt. Anfangs hatte ich den Gedanken drei Stück zu bestellen und dann nur die Ziffern woanders aufzulöten. Wäre aber fast genau so viel Arbeit gewesen und dazu noch Ecke teuerer.  Aber vielleicht will ja jemand von Euch diesen Ansatz verfolgen

Ein weiteres Problem war dann die 7-Segment-Anzeigen zu bekommen. Letztendlich bin ich bei Schuricht fündig geworden. Wieder ein Problem, die liefern nur an Gewerbetreibende. Da half dann ein netter Bekannter beim Bestellen. Glück gehabt. Ich habe mich übrigens statt der normlen roten für die hellen grünen Anzeigen entschieden. Weiterhin habe auf der Platine genau wie auch auf der RN-Digi alle Anzeigen gesockelt, man weiß ja nie....

Hier die RN-Digi vom Roboternetz. Auf der Platine seht Ihr auch den Hersteller der Platine und den Vertrieb des Bausatz. ( www.robotikhardware.de ) . Die Leute da sind übrigens freundlich und schnell!

Als nächstes will ich mal so eine Positionsanzeige mit kleineren 7-Segment-Anzeigen bauen, sodass sich die Platine wirklich in einem schlanken Turm verstauen läßt. Das Ganze dann so, dass sich auf mindestens zwei Seiten Anzeigen befinden. Hauptsache das Budget hälts aus.....